Über uns

Wer Wir sind

 

Wir sind die Gesellschaft für "Frieden und internationale Solidarität e.V." (GeFiS). Dies ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Menschen, die bei unterschiedlichen Weltanschauungen und politischen Auffassungen sich einig sind für eine Selbstbestimmung der Länder Lateinamerikas im Geiste und in der Tradition von Simon Bolivar und Alexander von Humboldt einzutreten. Rassismus und Chauvinismus, Postkolonialismus und neoliberale Hegemoniestreben haben hier  keinen Platz. 

 

 Was Wir wollen

 

Wir unterstützen die nationale Unabhängigkeit und territoriale Integrität dieser Länder und die Pflege ihres kulturellen Erbes, besonders auch der indigenen Bevölkerung. Wir informieren und klären auf, wir lassen die Betroffenen selbst sprechen und geben ihnen in Deutschland eine Stimme und streben die europaweite Bündelung aller Kräfte an, die sich mit unseren Zielen identifizieren können. Wir stehen an der Seite dieses Völker und fühlen uns mit ihnen solidarisch verbunden.

 

Was Wir tun

 

Solidarität ist immer konkret! Das beweist der bereits Jahrzehnte lange Kampf gegen die Blockade Kubas. Auch Venezuela und Nicaragua und ihre Bevölkerung sind Opfer einer Blockade, die vorgeblich die Demokratie schützt, in Wirklichkeit aber staatliche Souveränität mit Füssen tritt, die Menschen zu wehrlosen Opfer macht und ihr Leben existenziell bedroht. Verantwortlich sind die USA und ihre Verbündeten, die wie auch Deutschland, diese zutiefst unmenschliche Politik dulden bzw. Auch noch unterstützen. 

24.Juli 2020

Gründung GEFIS

 

Datum:

24.07.2020 08:31:55

 

 

Gründung GEFIS

Von:

"Wimmer Carolus" <carolus1111@yahoo.com>

An:

"Carsten Hanke" <hanke.lambrechtshagen@web.de>, "Carsten Hanke" <carstenhanke@yahoo.de>

Datum:

24.07.2020 08:31:55

COSI - Comité de Solidaridad Internacional y Lucha por la Paz

 

Caracas, 24.Juli 2020

 

An die

Gesellschaft für Frieden und Internationale Solidarität GEFIS

 

Im Namen des venezolanischen Friedenskomitees COSI will ich die Gründerinnen und Gründern der Gesell-        schaft für Frieden und Internationale Solidarität GEFIS   zu diesem bedeutenden historischen Schritt beglück -   wünschen.

Sicherlich war es keine leichte Vorbereitung zur Vereins-gründung, aber, wie mir berichtet wurde, ist es pünktlich am 24.Juli , dem Nationalfeiertag Venezuelas, ge-             schehen.

 

Frieden und Internationale Solidarität sind Ideale für die es lohnt hart zu arbeiten und zu kämpfen, und es sind   auch die Ideale, die uns trotz der geographischen Ent -   fernung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Bolivarischen Republik Venezuela vereinen.

 

Wie es nicht zufälligerweise in der heutigen Ausgabe der Sozialistischen Wochenzeitung UZ-Unsere Zeit in zwei    Artikeln über die angespannte Situation in Venezuela    darlegt wird, stehen wir nach den endlosen Kriegen im Nahen Osten auch in Lateinamerika, vor einer erneuten offenen Kriegsgefahr, nach venezolanische Volk seit 22   Jahren und den Konsequenzen imperialistischen Angriffskrieges der sogenannten 4. und 5. Generation leidet und stirbt. Dagegen sollten wir gemeinsam kämpfen und uns vereint für Unabhängigkeit, soziale Gerechtigkeit und Frieden einsetzen.

 

Das venezolanische Friedenskomitee COSI, das schon   mehrere Male in den letzten Jahren in verschiedenen               deutschen Bundesländern an Veranstaltungen teilnehmen           konnte, hofft jetzt in den Mitgliedern der GEFIS Gewissens-          freunde zu treffen, die es uns erlauben, gemeinsame Projekte   zu besprechen und durchzuführen.

 

Sicherlich bekommen wir in Venezuela bald die Nachricht von der ersten Vereinsversammlung und der Wahl des ersten    Vorstands der GEFIS, mit dem wir sofort in Kontakt treten           können.

 

Viel Erfolg und Kraft.

Mit solidarischen Grüssen

 

Carolus Wimmer

Präsident

Friedenskomitee COSI